Hänschen klein, ging allein [mit Text] – Kinderlieder mit Bobby

Mit Hänschen klein servieren wir euch einen weiteren Klassiker unter den Kinderliedern. Es gehört seit 1860 zu den beliebtesten deutschen Kinderliedern. Viel Spaß mit dem süß animierten Video. Der gesamte Text wird im Video eingeblendet.

Auf YouTube findet Ihr das Lied hier:
Hänschen klein, ging allein [mit Text] – Kinderlieder mit Bobby

Der Text zum Mitsingen von “Hänschen Klein, ging allein, in die weite Welt hinein”:

Wusstest du schon?

Hänschen klein ging allein in die weite Welt hinein. Stock und Hut stehn ihm gut, wandert wohlgemut. Doch die Mutter weinet sehr, hat ja nun kein Hänschen mehr. Da besinnt sich das Kind, läuft nach Haus geschwind.

Hänschen klein ging allein in die weite Welt hinein. Stock und Hut stehn ihm gut, wandert wohlgemut. Doch die Mutter weinet sehr, hat ja nun kein Hänschen mehr. Da besinnt sich das Kind, läuft nach Haus geschwind.

Das bekannte und beliebte Kinderlieder “Hänschen klein” hat seine Wurzeln im 19. Jahrhundert. Die ursprüngliche Fassung des Textes tauchte das erste Mal gegen 1860 im Anhang von “alte Lieder, neue Wort” auf. Den Text schrieb der Lehrer Franz Wiedemann. Aus pädagogischer Sicht vermittelt der kurze Text von Hänschen klein, menschliche nähe, Trennungsschmerz, wieder Zusammenfinden, Abschiednehmen, Mitgefühl und Vernunft. Der Originaltext behandelte kein weglaufendes Kleinkind, sondern einen jungen Mann, der in die Welt zieht, um sein Glück zu versuchen (Vgl. das Sprichwort „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“). Der ursprüngliche Text beschreibt die Ablösung des Jungen von der Mutter als einen Teil des Erwachsenwerdens[5] und die Wiederkehr als erwachsener Mann. Aus Hänschen wird Hans. Die Mutter lässt ihn trotz der eigenen Trauer gehen, erkennt ihn dann bei seiner Rückkehr als Mann wieder und begegnet ihm mit Liebe.